Was ist "Weichtiere Sachsen"

„Weichtiere Sachsen“ startete im Jahr 2013. Das Projekt widmet sich der Kartierung und Erforschung der einheimischen Schnecken und Muscheln, von denen es nach dem derzeitigen Kenntnisstand 205 Arten in Sachsen gibt.

„Weichtiere Sachsen“ möchte Wissen über die einheimischen Schnecken und Muscheln vermitteln und einladen, gemeinsam Wissenslücken zu schließen.

„Weichtiere Sachsen“ ist eine Mitmachaktion, bei der jeder Interessierte, ob Laie oder Spezialist auf dem Gebiet der Malakologie (= Weichtierkunde) ganz nach seinen Fähigkeiten an der Erforschung der sächsischen Weichtiere mitwirken kann.

Weichtierforscher (Malakologen) werden im Verlauf des Projektes Angaben zur Verbreitung und Lebensweise möglichst aller in Sachsen vorkommenden Arten zusammentragen. Sie werden Bestimmungshilfen entwickeln, die das sichere Erkennen der Schnecken- und Muschelarten ermöglichen sollen.

Wie kannst Du mitmachen?

Wenn Du eine Weichtierart in unserer Natur gesehen hast oder leere Gehäuse oder Schalen gefunden hast, kannst Du diesen Fund bei „Weichtiere Sachsen“ mitteilen, wenn Du die Art kennst.

Wenn Du Dich vorher vergewissern möchtest, ob Du die Art richtig bestimmt hast, gib im Suchfeld den Artnamen ein (den deutschen oder den wissenschaftlichen Namen) und prüfe, ob die Beschreibung der Art zutrifft.

Wenn Du den Artnamen eines von Dir gefundenen Weichtieres nicht kennst, versuche es in der Bestimmungshilfe zu finden.
Deiner Fundmeldung kannst Du ein Belegfoto beifügen. Diese Fotodateien können nach Prüfung durch einen Malakologen bei den jeweiligen Artbeschreibungen eingebunden werden.

Interessante Beobachtungen, die Du z. B. über das Verhalten der Tiere oder ihre Nahrungsquelle gemacht hast, kannst Du am Ende Deiner Fundmeldung in einem Bemerkungsfeld mitteilen.

Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 31497 Beobachtungen
  • 9536 Onlinemeldungen
  • 221 Steckbriefe
  • 865 Fotos
  • 211 Arten mit Fund
  • 200 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren