Hammerschnegel (Deroceras sturanyi (Simroth, 1894))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen

Diagnose

Die etwa 30-40 mm lang werdenden Hammerschnegel können nur mit Hilfe anatomischer Merkmale sicher von anderen Arten der Gattung Deroceras unterschieden werden.

Merkmale

Erwachsene Hammerschnegel erreichen eine Körperlänge von 30-40 mm. Diese Art kann nur anhand anatomischer Merkmale sicher von anderen Vertretern der Gattung Deroceras unterschieden werden.

Verbreitung

Mediterran-mitteleuropäisch.

Lebensweise

Bei feuchtem Wetter findet man Hammerschnegel aktiv in der Nähe ihrer Versteckplätze, z. B. unter Steinen oder alten Brettern.

Lebensräume

Hammerschnegel kommen hauptsächlich an Acker- und Straßenrändern und auf Brachland vor.

Bestandssituation

Der Hammerschnegel gehört zu den ungefährdeten Arten.

Literatur

  • Bogon, K. 1990: Landschnecken. Biologie-Ökologie-Biotopschutz. Natur Verlag, Augsburg. 404 S.  
  • Ludwig, A., Reise, H. & Hutchinson, J. M. C. 2015: Die Nacktschneckenfauna in Gärten der Stadt Görlitz. - Berichte der Naturforschenden Gesellschaft der Oberlausitz 23: 43-57.
  • Wiese, V. 2014: Die Landschnecken Deutschlands. Finden - Erkennen - Bestimmen. Quelle & Meyer, Wiebelsheim. 352 S.
Autor(-en): Katrin Schniebs. Letzte Änderung am 23.09.2021

Hammerschnegel (Deroceras sturanyi), Meißen, Mitte Juli 2021. Tier wurde anatomisch bestimmt.
(Foto: Katrin Schniebs)


Hammerschnegel (Deroceras sturanyi), Oelsnitz/Erzgebirge, Bürgerpark, Mitte September 2021, dunkle Farbvariante, anatomisch bestimmt.
(Foto: Katrin Schniebs)


Hammerschnegel (Deroceras sturanyi), Oelsnitz/Erzgebirge, Bürgerpark, Mitte September 2021, helle Farbvariante, anatomisch bestimmt.
(Foto: Katrin Schniebs)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 32418 Beobachtungen
  • 10457 Onlinemeldungen
  • 225 Steckbriefe
  • 1032 Fotos
  • 217 Arten mit Fund
  • 205 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren