Gefleckte Weinbergschnecke (Cornu aspersum (O. F. Müller, 1774)) (zum Steckbrief ...)


Die runzelige Gehäuseoberfläche, die gelbliche oder bräunliche Färbung, welche meist durch hell-gelbliche kleine oder größere Flecken unterschiedlichster Form unterbrochen ist, unterscheidet die 30 bis 40 mm großen Gehäuse der Gefleckten Weinbergschnecke von denen der Weinbergschnecke (Helix pomatia).

Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 32234 Beobachtungen
  • 10273 Onlinemeldungen
  • 225 Steckbriefe
  • 1018 Fotos
  • 216 Arten mit Fund
  • 204 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren