Spanische Wegschnecke (Arion lusitanicus auct. non J. Mabille, 1868) (zum Steckbrief ...)


Die Spanische Wegschnecke kann von der einheimischen Roten Wegschnecke (Arion rufus) nur anatomisch unterschieden werden. Charakteristisch sind der viel kleinere Vorhof der Geschlechtsöffnung (Atrium) und der zum Atrium hin stark verdickte Eileiter (Oviduct).

Rote Wegschnecke (Arion rufus (Linnaeus, 1758)) (zum Steckbrief ...)


Die Rote Wegschnecke kann nur anatomisch eindeutig von der Spanischen Wegschnecke (Arion lusitanicus) durch den großen kugeligen Geschlechtsvorhof (Atrium) und den durchgehend dünnen Eileiter unterschieden werden.

Graue Wegschnecke (Arion circumscriptus Johnston, 1828) (zum Steckbrief ...)


Erwachsene Graue Wegschnecken werden 3 bis 4 cm lang. Die mehr oder weniger grau gefärbte Oberseite weist an den Seiten je eine dunklere Längsbinde auf, der Mantel ist zwischen diesen Längsbinden meist schwarz gesprenkelt. Eine sichere Bestimmung dieser Art sollte anatomisch anhand des dunkel pigmentierten Epiphallus bei geschlechtsreifen Tieren erfolgen.

Gelbstreifige Wegschnecke (Arion fasciatus (Nilsson, 1823)) (zum Steckbrief ...)


Ausgestreckt erreichen erwachsene Gelbstreifige Wegschnecken eine Länge von 3 bis 5 cm. Unterhalb der dunklen seitlichen Längsbinden verläuft jeweils ein gelblicher Streifen. Der Körperschleim ist farblos. Der Epiphallus ist im Unterschied zur Grauen Wegschnecke (Arion circumscriptus) nicht pigmentiert.

Wald-Wegschnecke (Arion silvaticus Lohmander, 1937) (zum Steckbrief ...)


Die Körperoberseite der Wald-Wegschnecke ist grau. Die Körperseiten oberhalb der Kriechsohle sind im Gegensatz zur Gelbstreifigen Wegschnecke (Arion fasciatus) weißlich, darüber liegt eine graue Längsbinde, welche zur grauen Körperoberseite durch einen weißlichen schmalen Streifen abgegrenzt wird. Die Kriechsohle ist weiß. Von der ähnlich gefärbten Grauen Wegschnecke (Arion circumscriptus) ist sie nur anatomisch sicher zu unterscheiden: Der Epiphallus der Grauen Wegschnecke ist dunkel pigmentiert, der Epiphallus der Wald-Wegschnecke ist weiß.

Gemeine Wegschnecke (Arion distinctus J. Mabille, 1868) (zum Steckbrief ...)


Erwachsene Gemeine Wegschnecken erreichen ausgestreckt eine Länge von 2,5 bis 3 cm. Im Freistaat Sachsen ist diese Art die einzige dunkelgraue oder dunkelgraubraune Nacktschnecke mit je einer schwarzen oder blauschwarzen Längsbinde an den Seiten und mit gelblich bis orange gefärbter Kriechsohle.

Kleine Wegschnecke (Arion intermedius Normand, 1852) (zum Steckbrief ...)


Die Kleine Wegschnecke ist die kleinste einheimische Wegschnecken-Art. Erwachsene Tiere werden maximal 2,5 cm lang. Die Körperfärbung ist cremeweiß bis graugelb, Kopf und Fühler sind dunkelgrau bis schwarz. Diese Art kann nur mit Jungtieren der Roten Wegschnecke (Arion rufus) verwechselt werden, unterscheidet sich jedoch durch die stacheligen Rückenrunzeln bei halbkugelig zusammengezogenen Tieren.
 

Braune Wegschnecke (Arion fuscus (O. F. Müller, 1774)) (zum Steckbrief ...)


Erwachsene Braune Wegschnecken sind mittelgroß und werden 5 bis 7 cm lang. Die Grundfärbung variiert von ockergelb bis graubraun. Meist mit braunem Rücken und je einer seitlichen braunen Längsbinde. Körperschleim gelb bis orange.
Von der Hellbraunen Wegschnecke (Arion subfuscus) ist sie eindeutig nur durch Größe, Form und Farbe der Zwitterdrüse zu unterscheiden. Die Zwitterdrüse der Braunen Wegschnecke ist relativ klein und kugelig. Sie wird meist vollständig von den Lappen der Mitteldarmdrüse verdeckt und ist dunkelbraun gefärbt.

Hellbraune Wegschnecke (Arion subfuscus (Draparnaud, 1805)) (zum Steckbrief ...)


Erwachsene Hellbraune Wegschnecken erreichen ausgestreckt Körperlängen von 5 bis 7 cm. Ihr Färbung reicht von orangebraun und ockergelb bis dunkler bräunlich. Auf beiden Körperseiten verläuft eine dunklere Längsbinde. Der Körperschleim ist gelb bis orange gefärbt.
Von der sehr ähnlichen Braunen Wegschnecke (Arion fuscus) kann sie nur anhand der Zwitterdrüse unterschieden werden. Diese ist bei der Hellbraunen Wegschnecke hell-bräunlich gefärbt (nicht dunkelbraun), sie ist relativ groß (nicht klein und kugelig) und wird nur wenig durch die Lappen der Mitteldarmdrüse verdeckt (siehe Foto).

Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 32673 Beobachtungen
  • 10712 Onlinemeldungen
  • 226 Steckbriefe
  • 1036 Fotos
  • 217 Arten mit Fund
  • 206 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren