Graue Schließmundschnecke (Bulgarica cana (Held, 1836)) (zum Steckbrief ...)


Die 15 bis 18 mm hohen und 3,6 bis 3,9 mm breiten Gehäuse erwachsener Grauer Schließmundschnecken weisen auf dem vorletzten Umgang eine Rippendichte von 4 bis 5 pro Millimeter auf. Außerdem charakteristisch ist das Vorhandensein einer Mikroskulptur deutlicher feiner Spiralstreifen zwischen den einzelnen Rippen. Diese feinen Spiralstreifen treten auch bei den Vertretern der Gattung Clausilia auf, die jedoch meist kleinere Gehäuse und eine höhere Rippendichte pro Millimeter auf dem letzten Umgang aufweisen.

Schlanke Schließmundschnecke (Bulgarica vetusta (Rossmässler, 1836)) (zum Steckbrief ...)


Gehäuse erwachsener Schlanker Schließmundschnecken erreichen eine Höhe von 15 bis 16 mm und eine breite von ca. 3,2 mm. Die Mündung weist eine deutliche Basalrinne auf, die Gaumenschwiele ist schwach entwickelt. Die deutlich ausgeprägte untere Gaumenfalte steigt entlang der linken Seite der Basalrinne in die Mündung auf. Die einfache, nicht gegabelte, Unterlamelle liegt relativ tief und tritt nur wenig hervor. Die Gehäuse sind stark gerippt mit 4-5 Rippen pro mm auf dem vorletzten Umgang. Spiralstreifen, die die Rippen kreuzen, sind nicht vorhanden.

Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 32234 Beobachtungen
  • 10273 Onlinemeldungen
  • 225 Steckbriefe
  • 1018 Fotos
  • 216 Arten mit Fund
  • 204 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren