Genabelte Maskenschnecke (Causa holosericea (S. Studer, 1820)) (zum Steckbrief ...)


Die Genabelte Maskenschnecke unterscheidet sich von der Maskenschnecke (Isognomostoma isognomostomos) durch das flachere, mehr scheibenförmige Gehäuse mit dem weiten tiefen Nabel und durch das Fehlen des breiten Zahnes auf der Mündungswand. Die ebenfalls ähnliche Riemenschnecke (Helicodonta obvoluta) hat ein enger aufgewundenes Gehäuse und nur Höcker im Mündungsbereich.

Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 32673 Beobachtungen
  • 10712 Onlinemeldungen
  • 226 Steckbriefe
  • 1036 Fotos
  • 217 Arten mit Fund
  • 206 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren