Flache Erbsenmuschel (Pisidium pseudosphaerium J. Favre, 1927)

DE Deutschland , DE-SN Sachsen

Diagnose

Flache Erbsenmuscheln werden maximal 2,5 bis 3,1 mm lang und 1,9 bis 2,5 mm hoch. Charakteristisch ist ihre geringe Dicke von 1,2 bis 1,6 mm, wodurch sie relativ flach wirken. Außerdem ist der Schalenwirbel sehr breit und kaum hervortretend, und ihre lange schmale Schlossleiste ist viel weniger gebogen als bei den anderen einheimischen Erbsenmuschelarten.

Merkmale

Die Schalen ausgewachsener Flacher Erbsenmuscheln werden 2,5 bis 3,1 mm lang und 1,9 bis 2,5 mm hoch. Sie sind sehr flach und weisen einen sehr breiten und nicht hervortretenden Wirbel auf. Ihre Oberfläche ist glatt und kaum gestreift. Die Schlossleiste ist lang und schmal und weniger gekrümmt als bei den anderen Erbsenmuschelarten.

Verbreitung

Mittel-westeuropäisch.

Lebensweise

Wie bei allen Erbsenmuscheln werden die Eier in Brutkiemen aufbewahrt bis die fertigen Jungmuscheln schlüpfen.

Lebensräume

Die Flache Erbsenmuschel kommt hauptsächlich in Sümpfen, verlandenden Tümpeln, in alten Torfstichen und Lehmgruben sowie in Moorgräben vor.

Bestandssituation

In der Roten Liste der Weichtiere der BRD wird die Flache Erbsenmuschel als vom Aussterben bedroht geführt. Im Freistaat Sachsen ist sie ebenfalls vom Aussterben bedroht.

Literatur

  • Glöer, P. 2015: Süßwassermollusken - Ein Bestimmungsschlüssel für die Muscheln und Schnecken im Süßwasser der Bundesrepublik Deutschland. Göttingen, Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung. 135 S.
  • Jungbluth, J. H. & von Knorre, D. unter Mitarbeit von Bössneck, U., Groh, K., Hackenberg, E., Kobialka, H., Körnig, G., Menzel-Harloff, H., Niederhöfer, H.-J., Petrick, S., Schniebs, K., Wiese, V., Wimmer, W. & Zettler, M. L. (2009): Rote Liste der Binnenmollusken [Schnecken (Gastropoda) und Muscheln (Bivalvia)] in Deutschland. - Mitteilungen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft 81: 1-28.
  • Kuiper, J. G. J. 1962: Zur Nomenklatur und Verbreitung von Pisidium pseudosphaerium. - Archiv für Molluskenkunde 91(4/6): 183-189.
  • Schniebs, K., Reise , H. & Bössneck, U. 2006: Rote Liste Mollusken Sachsens. Materialien zu Naturschutz und Landschaftspflege 2006. 21 S. [Hrsg. Sächs. LfUG].
  • Zettler, M. L., Glöer, P., 2006: Zur Ökologie und Morphologie der Sphaeriidae der Norddeutschen Tiefebene. Heldia 6, Sonderheft 8: 1-61, Taf. 1-18.
Autor(-en): Katrin Schniebs. Letzte Änderung am 18.06.2018

Flache Erbsenmuschel (Pisidium pseudosphaerium), Alte See Grethen, 2004
(Foto: Katrin Schniebs)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 32234 Beobachtungen
  • 10273 Onlinemeldungen
  • 225 Steckbriefe
  • 1018 Fotos
  • 216 Arten mit Fund
  • 204 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren