Schlanke Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans (Risso, 1826))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen

Diagnose

Von der Rötlichen Bernsteinschnecke (Oxyloma sarsii) ist die Schlanke Bernsteinschnecke am sichersten anatomisch zu unterscheiden. Der Penis der Schlanken Bernsteinschnecke ist nicht keulenartig verdickt und seine innere Oberfläche ist von einer Vielzahl kleinster Warzen bedeckt.

Merkmale

Verbreitung

Lebensweise

Lebensräume

Bestandssituation

Literatur

  • Büttner, K., 1942: Neue Molluskenfunde im Vogtland. - Mitteilungen der Vogtländischen Gesellschaft für Naturforschung 4(1): 84-85.
  • Büttner, K., 1954: Die Molluskenfauna von Südwestsachsen. - Abhandlungen und Berichte aus dem Staatlichen Museum für Tierkunde - Forschungsstelle - Dresden 22(1): 47-87.
  • Schlechter, A. 1954: Über Land- und Wasserschnecken in der Umgebung von Kamenz/Sachsen. - Abhandlungen und Berichte aus dem Staatlichen Museum für Tierkunde Dresden 22(1): 88-96.
  • Trübsbach, P. 1934: Die geographische Verbreitung der Gastropoden im Gebiete der Zschopau nebst biologischen Untersuchungen. – Berichte der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Chemnitz: 15–98, 1 Karte.
  • Weise, A. 1884: Ueber das Vorkommen der Gehäuseschnecken und Muscheln in der südlichen Oberlausitz. - Sitzungsberichte Isis Dresden 1883: 102-104.
  • Wiese, V. 2014: Die Landschnecken Deutschlands. Finden - Erkennen - Bestimmen. Quelle & Meyer, Wiebelsheim. 352 S.
  • Zeissler, H. 1993: Mollusken aus dem Einzugsgebiet der unteren Zschopau bei Waldheim (Sachsen). - Malakologische Abhandlungen des Staatlichen Museums für Tierkunde Dresden 16(2): 221-242.
  • Zeissler, H. 1999: Die Molluskenfauna von Nordwestsachsen. - Veröffentlichungen Naturkundemuseum Leipzig 17: 1-95.
Autor(-en): Katrin Schniebs. Letzte Änderung am 12.07.2018

Gehäuse Schlanker Bernsteinschnecken (Oxyloma elegans) von der Elblache Dresden-Zschieren, Juni 2008
(Foto: Katrin Schniebs)


Schlanke Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans), Nassau, Juli 2013
(Foto: Katrin Schniebs)


Schlanke Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans), Elblache Dresden-Zschieren, Juni 2001
(Foto: Katrin Schniebs)


Der Penis ist bei der Schlanken Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans) nicht keulig verdickt.
(Foto: Katrin Schniebs)


Das Penisinnere der Schlanken Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans) ist mit einer Vielzahl kleiner Warzen bedeckt.
(Foto: Katrin Schniebs)


Schlanke Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans), Leipzig, Elsterbecken, linkes Ufer. Juni 2018 Anatomisch bestimmt.
(Foto: Frank Borleis)


Schlanke Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans), Leipzig, NSG Lehmlache Lauer, Große Lache. Mai 2018. Anatomisch bestimmt
(Foto: Frank Borleis)


Schlanke Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans), Leipzig, Connewitzer Holz, Altwassersenke. Juni 2018. Im direkten Vergleich ist der Unterschied zu Succinea putris augenfällig.
(Foto: Frank Borleis)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 33068 Beobachtungen
  • 11107 Onlinemeldungen
  • 226 Steckbriefe
  • 1091 Fotos
  • 217 Arten mit Fund
  • 206 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren