Blindschnecke

26.04.2016


Die nur 5 mm großen, charakteristisch schlanken Gehäuse der unterirdisch lebenden Blindschnecke (Cecilioides acicula) findet man auf kalkhaltig lockeren Böden unter Steinen oder auf Ameisenhaufen. Sie sind sehr zerbrechlich, glänzend und glasig durchscheinend. Durch längeres Liegen im Boden werden sie milchigweiß und stumpf. Es gibt nur sehr wenige aktuelle Funde.
 
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 32982 Beobachtungen
  • 11021 Onlinemeldungen
  • 226 Steckbriefe
  • 1084 Fotos
  • 217 Arten mit Fund
  • 206 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren